Unsere Betriebsweise

Unsere Betriebsweise

Wir imkern im angepaßten Brutraum im Maß DN1,5 mit Absperrgitter im Kaltbau. Aufgrund der deutlich besseren Frühjahrsentwicklung der Völker und des geringeren Wassergehalts des Honigs haben wir komplett auf Segeberger Beuten umgestellt.

Im Brutraum befinden sich maximal 7 Waben. Zur Auffütterung wird die Zarge dann komplett bestückt. Als Winterfutter verwenden wir Futtersirup auf Weizenbasis. Seit 2020 betreiben wir unseren eigenen Wachskreislauf.

Bienenvolk Ende April 2020

AussenstandArbeiten am Aussenstand

Wir verfolgen folgendes Varroabekämpfungskonzept:

  • Drohnenbrutentnahme
  • Totale Brutentnahme nach Lindentracht (TBE)
  • Brutfreie Völker werden mit 2,1%iger Oxalsäure Lösung besprüht
  • Entnommene Brut wird im Brutsammler nach Schlupf mit Oxalsäure behandelt
  • Restentmilbung im brutfreien Zustand am Jahresende mit Oxalsäure als Träufelbehandlung